Drucken

Aschermittwoch für Kinder in Anger

Zum Thema „Frieden“ wurden in der Kirche einige Szenen aus dem alltäglichen Leben nachgespielt, die den Kindern zeigten, wie schnell es geht, Frieden zu stiften: Indem man miteinander redet und aufeinander zugeht. Außerdem wurde eine Schnur gespannt, an der jeder Kirchenbesucher etwas zum Thema aufschreiben/aufhängen konnte.

Schließlich wurde über Fastenvorsätze und das neue Misereor-Thema gesprochen sowie ein Baum der guten Taten aufgestellt. Das Bild zeigt eine Kommuniongruppe beim Besuch des Baumes.

Seid gut zueinander -  Wir haben hier in der Pfarrkirche Anger einen „Baum der guten Taten“ aufgestellt.

Jedes Mal, wenn jemand etwas Nettes oder Gutes gemacht hat, oder eine gute Lösung für einen Streit gefunden hat, oder etwas Gutes von anderen erlebt hat, schreibt er oder sie es auf ein Blatt und hängt es an den Baum.

Der wird dann immer grüner und voller und jeder kann sich anschauen, was man alles tun kann, um gut zusammen zu leben.

An den Baum können sowohl Kinder als auch Erwachsene ihre Blätter hängen.

Der Baum wird bis Ostern hier in der Kirche bleiben, in der Hoffnung, dass dann ein Baum des Friedens gewachsen ist.

 

Maria Häusl

Bilder: M. Häusl