Drucken

Ministrant/innen aus dem Pfarrverband Anger-Aufham-Piding sind unschlagbar!

Kürzlich richteten die Ministrantinnen und Ministranten des Landkreises Berchtesgaden in der Sporthalle Bad Reichenhall ihre eigene Meisterschaft aus. Insgesamt traten 13 Mannschaften in der Altersklasse 1 (bis 14 Jahren) und 6 Mannschaften in der Altersklasse 2 (ab 14 Jahren) an und so spielten an diesen beiden Tagen 170 Ministrant/innen aus, welche zwei Teams im Frühjahr 2018 das Berchtesgadener Land in ihrer Altersklasse auf Diözesanebene vertreten werden.

Am Samstag traten die Teams aus sechs Pfarreien gegeneinander an, welche teilweise von ihren Hauptamtlichen Seelsorgern tatkräftig auf dem Spielfeld unterstützt wurden. Am Ende gewann das Team aus dem Pfarrverband Anger-Aufham-Piding das Turnier nach Punkten. Sie verwiesen das langjährige Siegerteam aus Leobendorf auf den 2. Platz. Das Team aus Bad Reichenhall-St. Zeno konnte gegen die Minis aus Oberau den 3. Platz für sich entscheiden.

Auch in der AK 1 konnten am Sonntag die Ministrant/innen aus dem Pfarrverband Anger- Aufham-Piding den 1. Platz nach einem spannenden Finalspiel gegen die Minis aus Freilassing-St. Korbinian mit 4:0 für sich entscheiden. Spannend machte es auch das Team aus Ainring, welches den 3. Platz in dem Spiel gegen die Minis aus dem Pfarrverband Bischofswiesen mit 3:0 gewann.

Jugendpflegerin Sylvia Scheifler von der Kath. Jugendstelle Berchtesgadener Land bedankte sich herzlich bei den Ministrant/innen aus Piding, aus Bad Reichenhall-St. Zeno, aus Leobendorf und Freilassing St. Korbinian für die sehr gute Organisation, bei Kaplan Mario Haberl und Pfarrer Wernher Bien für die Segensworte, bei der Sanitäterin, den fleißigen ehrenamtlichen Schiedsrichtern und bei allen Spielerinnen und Spielern für dieses gelungene und faire Turnier.

Text: Sylvia Scheifler