Drucken

Ostern im Pfarrverband

Ostermontag in Mauthausen

 

 

Ostersonntag in Anger

Die festlich geschmückte Angerer Pfarrkirche beim feierlichen Ostergottesdienst mit Mozarts Spatzenmesse.

 

Osternacht in Piding

 

 

Schmücken des Osterbaumes

 

Feier vom Leiden und Sterben Christi - Karfreitagsliturgie

 

Kinderkreuzweg

Viele Kinder konnten mit ihren Eltern in der Kreuzwegandacht am Karfreitag am Petersplatz unseren Herrn Jesus Christus ein Stück auf seinem Leidensweg begleiten. Angefangen beim letzten Abendmahl am Vorabend führte der Weg über verschiedene Stationen bis hin zum Tod am Kreuz. Im Garten Gethsemane, in dem Jesus mit seinen Jüngern betete, wurde den Kindern anhand von Silbermünzen der Verrat Judas anschaulich verdeutlicht. Danach ging es in den Gerichtshof, wo das schreckliche Urteil über Jesus gesprochen wurde. Jedes Kind durfte sich anschließend als Zeichen der Anteilnahme am Leidensweg einen Stein nehmen und diesen die steile Treppe im Alten Pfarrhof als Sinnbild des Kreuzweges hinauftragen. Angeführt wurde die Gruppe von den Ministrantinnen mit dem großen Jesuskreuz. Im Pfarrhof erfuhren die Kinder anhand eines Legebildes mit brennender Kerze von weiteren Begleitern Jesu: Simon von Cyrene, Jesu Mutter Maria und den weinenden Frauen. Das Auslöschen der Kerze und Verhüllung des Bildes mit dunkler Folie versinnbildlichte anschließend den Tod Jesu Christi am Kreuz. Schweigend machten sich danach alle auf zum Friedhofskreuz. Jeder durfte zum Dank eine kleine Botschaft auf den Stein schreiben oder malen und am Kreuz ablegen. Alle konnten so an diesem traurigen Tag schon ein wenig Hoffnung auf die Auferstehung am nahenden Osterfest spüren. Abgeschlossen wurde die Andacht mit dem gemeinsamen Vater unser und dem Kreuzzeichen.

 

Nachtgebet der Jugend

Durch altbekannte Worte aus der Bibel und moderne, nachdenkliche Texte konnten sich die Gläubigen am Gründonnerstag um 22.00 Uhr mit hineinnehmen lassen in die letzten Stunde Jesu. Der chor.junge.musik mit seinem Leiter Christian Stöberl steuerte die Musik dazu bei. Texte und Lieder schufen eine ruhige, dichte Atmosphäre in der eher dunkel gehaltenen Pfarrkirche und stimmten auf die österliche Zeit ein.

 

Abendmahlfeier

Am Gründonnerstag wurde in der Pfarrkirche Piding um 20.30 Uhr eine Abendmahlfeier mit Fußwaschung begangen. 12 Frauen und Männern aus der Pfarrgemeinde wusch Pfarrer Ionel Anghel die Füße und erinnerte so an Jesus, der seinen Jüngern die Füße gewaschen hatte. Der Gottesdienst wurde musikalisch vom Kirchenchor unter der Leitung von Anni Utz gestaltet.

 
 

Jugendkreuzweg schlägt Brücke ins Mittelalter

Im Mittelalter bestimmten viele Seuchen den Alltag der Menschen und rafften ganze Landstriche dahin. Die Menschen baten um Beistand der Heiligen – sie sollten Gottes Hilfe erflehen. Das ist der Hintergrund des Isenheimer Altars (1512-16), den der Antoniusorden für sein Hospiz in Isenheim malen ließ. Matthias Grünewald, der Künstler, gestaltete hierfür einen erschütternden Jesus, einen Christus, der mitleidet. Er malte ein Kreuz, unter dem Menschen stehen, die auch leiden – auf unterschiedlichste Weise.

500 Jahre später ließen sich wieder Menschen von diesem Bild aufrütteln, schlugen eine Brücke in das Leben unserer Tage, zu den Leiden heute. Das alte Bild hat an Aktualität nichts verloren ...

Vorbereitet wurde der Jugendkreuzweg mit Bildern des Isenheimer Altars von der KLJB Anger, die musikalische Gestaltung des Kreuzweges übernahmen die Chöre UNISONO und chor.junge.musik unter der Gesamtleitung von Martina Jakob.