Drucken

1. Pfarrer Ionel Anghel

  • Geboren am 6. September 1974 in Constanta – Rumänien
  • Aufgewachsen in Cumpana/ Constanta
  • Volksschule (1.-8.) Klasse in Cumpana
  • Gymnasium (9.-12.) Klasse in dem Marine-Gymnasium in Constanta
  • 12.09.1992 Eintritt in Kloster der Franziskaner-Minoriten in Roman
  • 01.09.1996 Ankunft in Deutschland und Fortsetzung des Theologie-Studiums an der Julius Maximilian Universität in Würzburg
  • 2001 Diplom-Theologe Abschluss und Diakonatsweihe in Würzburger Franziskaner Kirche durch Bischof Paul Werner Schelle
  • Juni 2001 – Oktober 2002 Diakonatspraktikum in Kaiserslautern in der Pfarrei „Maria Schutz“
  • 29.06.2002 Priesterweihe in der Kathedrale von Iasi – Rumänien durch Erzbischof Ioan Robu
  • Oktober 2002 Kaplan in der Pfarrei Maria Himmelfahrt in Scheinfeld – Mittelfranken mit Hauptbeschäftigung als Seelsorger im Caritas Altenheim Scheinfeld und Religionslehrer in der Realschule „Schwarzenberg“
  • Oktober 2007- September 2012 Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Südlicher Steigerwald für die Pfarreien Markt Bibart, Altmannshausen, Ullstad und Sugenheim
  • Oktober 2012 in Grabenstätt als Konventspater
  • September 2013-September 2016 Leiter des Pfarrverbandes Chieming mit den Pfarreien Chieming, Nußdorf, Hart und der Kuratie Ising
  • Oktober 2016-Febraur 2017-Pfarradministrator in Zorneding
  • 1.März 2017 Leiter des Pfarrverbandes Anger, Aufham, Piding
Drucken

2. Pfarrer Josef Koller

Geboren in Obergrafendorf/Niederbayern, 
Aufgewachsen in München - Pasing, Pfarrei St. Hildegard, 
Grundschule (1. – 4.) Klasse in der Volksschule am Schererplatz in München Pasing, 
5. und 6. Klasse im Erzbischöflichen Studienseminar Schloss Fürstenried/München, 
Restliche Gymnasialzeit (Klassen 7 – 13) im Erzbischöflichen Studienseminar Freising in Verbindung mit dem Domgymnasium Freising, hier Abitur 1970, 
Studium der Theologie in München (1970 - 1975; Abschluss mit „Dipl.theol.“), 
Pastoraljahr in St. Sebastian/Gilching, 
Diakonenweihe am 20.12.1975 im Liebfrauendom zu München durch Julius Kardinal Döpfner, 
Priesterweihe am 26.06.1976 durch Julius Kardinal Döpfner im Dom zu Freising, 
Seitdem im Einsatz in folgenden Pfarreien: 
1.   Kaplanstelle in St. Martin/Geisenhausen (1976 - 1978), 
2.   Kaplanstelle in St. Oswald/Traunstein (1978 - 1981), 
1.   Pfarrstelle in Maria Verkündigung in Altenerding (1981 - 2001), 
2.   Pfarrstelle in Maria Geburt in Piding (seit 2001)

Kontakt: Pfarrbüro Piding, Tel.: 08651/2532 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Drucken

3. Gemeindereferentin Marianne Aicher

Geboren 1963 in Bad Reichenhall, aufgewachsen in Stützing, Pfarrei St. Martin Saaldorf, Grundschule Saaldorf
Mädchenrealschule Freilassing
1979 – 1983 Ausbildung zur Erzieherin
1983 – 1989 Tätigkeit als Erzieherin
seit 1988 Verheiratet und Wohnort Teisendorf;
1989, 1991 und 1993 Geburt der Kinder
Ausbildung zur Gemeindereferentin über Theologie im Fernkurs an der Domschule Würzburg von 2001 - 2006;
Assistenzzeit im Pfarrverband Waging 2006 – 2008;
18.Oktober 2008 Aussendung durch Erzbischof Reinhard Marx
Von 2008 – 2011 Gemeindereferentin im Pfarrverband Waging;
seit 01. September 2011 Gemeindereferentin im Pfarrverband Anger-Aufham-Piding.
 
Zu erreichen bin ich für Sie zum Einen in meinem Büro im Pfarrhof in Anger,
Dorfplatz 27, per Telefon unter der Nummer des Pfarrbüros 08656/984890,
oder direkt mit der Durchwahl 08656/98 48 9 14,
Gerne können Sie mir auch eine Mail senden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 

Drucken

4. Diakon Peter Walter

Geboren 1960 und aufgewachsen in Bad Reichenhall,

1966 - 1970 Grundschule St. Zeno in Bad Reichenhall

1970 - 1977 Karlsgymnasium in Bad Reichenhall - Mittlerer Bildungsabschluss

1978 - 1980 Bundesgrenzschutz Rosenheim und Deggendorf

1980 - 1982 Aushilfstätigkeiten

1982 - 1983 priv. Massageschule Dr. Helmrich München, Staatl. Prüfung zum Masseur und med. Bademeister

1985 - 2005 Rehaklinik der Barmherzigen Brüder Bad Reichenhall

seit 1988 verheiratet und wohnhaft in Saaldorf-Surheim - drei Kinder

1998 - 2002 Ausbildung zum ständigen Diakon über „Theologie im Fernkurs“ an der Domschule Würzburg

28.9. 2002 Weihe zum Diakon durch Erzbischof Friedrich Kardinal Wetter

2002 - 2005 Diakon mit Zivilberuf im Pfarrverband Laufen a.d. Salzach – Maria Himmelfahrt und Leobendorf – St. Oswald

2005 Beginn der Ausbildung zum Diakon im Hauptberuf

2005 - 2006 Pastoralkurs in Benediktbeuern

2006 - 2017 Diakon im Hauptberuf im Pfarrverband Saaldorf - St. Martin und Surheim - St. Stephanus

2009 Zweite Dienstprüfung

seit April 2017 Diakon im Pfarrverband Anger-Aufham-Piding

 

Kontakt: Pfarrbüro Piding, Tel.: 08651/2532 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!