Drucken

Mit allen Sinnen fasten – Kindergottesdienst im Pfarrheim Piding

Am Sonntag feierten über 50 Besucher – Kinder mit ihren Eltern und Großeltern – einen Kindergottesdienst zum Thema „Mit allen Sinnen fasten“ im Pfarrheim Piding. Zuerst zeigten die Leiterinnen des Gottesdienstes mithilfe eines Fastenkalenders den Weg vom Aschermittwoch über die Karwoche bis Ostern auf. Die Kinder erfuhren auch den Zusammenhang zwischen der vierzigtägigen Fastenzeit der Christen und der Zeit Jesu in der Wüste. Dann machten sich die Gläubigen Gedanken, welche Sinne die Menschen besitzen und wie wir mit allen Sinnen fasten: Mit den Augen kann man nicht nur sehen, man könnte zum Beispiel auch fern-seh-fasten. Die Hände sind in der Lage viel Gutes tun, aber auch zu manch schlechter Tat werden sie eingestzt. Die Kinder waren der Meinung, besonders auf Streit sollte in der Fastenzeit verzichtet werden. Der Gottesdienst wurde von einem jungen Klarinettenduo und den anwesenden Kindern mit Rhythmusinstrumenten begleitet. Zum Schluss gab es für die kleinen Besucher noch eine Fastenbreze als Wegzehrung. Die Kindergottesdienste in der Pfarrei Piding finden in der Regel am ersten Sonntag im Monat statt.

Bericht, Foto: K. Wimberger